Laserstrukturieren und Selektiver Abtrag

Laser sind aufgrund ihrer hervorragenden Fokussierungsfähigkeit in der Lage, Materialien aus Metallen, Keramiken, Polymeren oder Mehrschichtstapeln äußerst präzise und sogar selektiv abzutragen.

Die Laserbearbeitung bietet eine einzigartige und digitale Option, um höchste Qualität und Präzision zu erreichen und gleichzeitig höchste Effizienz und Durchsatz zu gewährleisten. Zudem sind der selektive sowie berührungslose Materialabtrag für definierte Prozesse von Bedeutung.

Je nach Qualitätsanforderung erfolgt die Laserstrukturierung vorzugsweise mit kurz- oder ultrakurz gepulsten Lasern. Voraussetzung für die effektive Bearbeitung ist die Verwendung einer Laserquelle mit optimaler Strahlqualität, hoher Ausgangsleistung und hohen Pulswiederholraten. Diese Laserquellen ermöglichen die Erzeugung kleinster Mikrostrukturen im Bereich von wenigen Mikrometern, die Herstellung von 3D-Objekten sowie den selektiven Abtrag von funktionalen Schichten oder Beschichtungen.

Laserstrukturierungen kommen in den verschiedensten Anwendungsfällen zum Einsatz, zum Beispiel:

  • Oberflächenmodifizierung in der Medizintechnik und Mikrofluidik
  • Beschriften und Strukturieren in der Halbleiter- und Photovoltaikindustrie
  • Entfernen von Schichten und Beschichtungen, z. ITO / TCO zu flexiblen elektronischen Komponenten, einschließlich LED-, µLED- und OLED-Technologien,
  • 2D- oder 3D-Strukturierung und
  • Laser-Mikrogravuren

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie unseren Technischen Vertrieb für weitere Informationen:

Thomas Goldschmidt
sales@3d-micromac.com

Laserstrukturierung in der Photovoltaik

Die Verwendung von Lasern bei der Herstellung von Solarzellen garantiert einen hohen Wirkungsgrad und hohen Durchsatz bei bestmöglicher Präzision und geringen Materialschäden. Besondere Vorteile der Laserbearbeitung bestehen im berührungslosen Energieeintrag, der flexiblen Strahlführung und in der exakten Steuerung der Energiezufuhr. Materialschäden werden auf diese Weise vermieden und Ausfallraten minimiert.